DLR präsentiert SAUBER bei BMVI-Veranstaltung zur Bildauswertung

Am 01. April 2019 fand beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Förderprogramms mFUND ein Austausch für Bildauswertung statt. Gemeinsam mit dem Bundesamt für Infrastruktur lud das BMVI in die Bonner Räumlichkeiten ein, um einen Austausch zwischen mFUND-Projekten und weiteren Akteuren zu unterstützen.
Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf dem fachlichen Austausch zur Erhebung von Bilddaten (Drohnen, Satelliten, Überfliegungen, sonstige Sensorik, etc.) sowie der entsprechenden Bild- und Datenauswertung zur (automatisierten) Erkennung von Informationen, Mustern und Schäden an Infrastruktur und Umwelt.

Bei dieser Veranstaltung durfte SAUBER natürlich nicht fehlen. Und so referierte Inken Müller von unserem Konsortialpartner DLR über die Untersuchung des Einflusses der Raumstruktur auf die Luftverschmutzung und die dafür erforderliche systematische und flächendeckende Klassifizierung von Elementen der (un-)bebauten Erdoberfläche.

Insgesamt elf Projekte stellten ihre Forschungsansätze, erste Ergebnisse und Meilensteine vor einem interessierten Auditorium vor. Die anschließenden Diskussionsrunden gaben die Gelegenheit, den Dialog zu vertiefen.
Das Themenspektrum reichte dabei von der drohnenbasierten Erfassung im BOS*-Umfeld, über den Drohneneinsatz an Wasserstraßen zur Analyse von Gewässern und Vegetation bis hin zur Zustandsüberwachung des Gleisumfeldes mittels Generierung und Analyse von 3D-Videodaten.

By |2019-04-17T11:47:34+00:00April 2nd, 2019|News|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment